Container-Images und Container-Inhalte sicher einsetzen

Universität Salzburg baut Self-Service-Portal für IT-Services

Red Hat startet mit Innovation-Lab in die Service-Welt

Die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden mit Cloud-Lösungen stärken

Moderne IT-Architektur für Miles & More

IoT in den Unternehmen bleibt auch 2017 auf Kurs

Red Hats Vision für unternehmensweite Automatisierung

Red Hat präsentiert Red Hat Virtualization 4.1

Optimierter Service mit Red Hat OpenShift

Auf die Middleware kommt´s an - Die Applikationsumgebung beibehalten und modernisieren

Reise ohne Wiederkehr

Red Hat kündigt JBoss AMQ 7 an

OpenShift.io: Red Hat bringt Container-Entwicklung in die Cloud

Kommunikations-Dienstleister müssen die digitale Transformation in Angriff nehmen

Nur schnellere Innovation bringt Zukunftssicherheit

Linux-Container entwickeln und zuverlässig betreiben

Cloud Services mit Kubernetes und Containern unter OpenStack

Open Source – Karrierechance für Studenten

Dinge, die mit Linux und Open Source besser wurden

Red Hat Summit: Alles auf AWS

Neue Swisscom Cloud Plattform auf Basis Red Hat OpenStack und Red Hat Virtualization

Amadeus transformiert Kundenservice mithilfe von Red Hat OpenShift Container Platform

Der Quick Installation Mode von OpenShift

Software-defined Storage fördert Flexibilität

Mehr Offenheit! – Immer mehr Unternehmen setzen auf Open Source

Internet der Dinge: Aufbau eines Smart Gateways und seiner Logik

Warum Open-Source-Software wichtig ist

Interview und Aufriss zur Container-Strategie von Red Hat

"Wir raten Unternehmen, die Standardisierung bei Storage voranzutreiben"

Effizienter entwickeln in der PaaS - Architektur von OpenShift 3.4

Effizienter entwickeln in der PaaS - Architektur von OpenShift 3.4

Entwicklungsprojekte lassen sich mit einer PaaS-Umgebung beschleunigen und produktiver machen. Wir haben uns die Container-Plattform Red Hat OpenShift genauer angesehen.

Quelle: dev-insider.de

Red Hat, Microsoft und Accenture zur „New-IT“

Abseits des Summit: OpenStack von Red Hat, SUSE und Dell EMC